Leben - Lernen - Forschen

Praktizierbare Selbsthilfe mit der Einhandrute (Sensor)

Grenzen und Möglichkeiten

Radiästhesie ist die Lehre über die Fähigkeit, Strahlungen und Schwingungen zu erspüren. Der Mensch besitzt eine intensive Messempfindlichkeit im schwachenergetischen Bereich.

Unsere neuzeitlichen Entwicklungen verursachen nicht nur positive Veränderungen. So befinden wir uns mehr und mehr in einer Grenze, bei der uns bewusst wird welchen Umfeld- und Umweltfaktoren wir uns aussetzen. Bestrahlte, konservierte und genveränderte Lebensmittel, Chemikalien in Textilien und Möbeln, sowie zunehmende Umweltbelastung stören die Ordnung in Wasser und Boden. Das Ergebnis ist der zunehmende, sichtbare Verfall von Gesundheit und Psyche des Menschen.

Jeder der sich seiner Verantwortung bewusst ist, sieht sich nahezu hoffnungslos der durchaus ernstzunehmenden Situation ausgesetzt. Die Redensart wie: "Ich kann ja doch nichts ändern"... ist dann nur ein Ausdruck von Hilflosigkeit. Ist einmal die Gesundheit aus der Balance, liegt die ganze Hoffnung in der Hand eines Therapeuten.

Die Radiästhesie als eines der ältesten Hilfsmittel der Menschheit, bietet eine sehr einfach, erlernbare Messmethode in unserer Neuzeit, die Ordnung zu erhalten oder auch wieder zu finden.